Youngster
StartseiteAusbildungsangebotYoungster

Youngster

Junghunde – Die wilden Wusel „Wehe, wenn sie losgelassen!“

Nachdem die Welpengruppe hinter sich gelassen wurde, werden die Mensch-Hund-Teams hier behutsam und spielerisch an konzentriertes Arbeiten herangeführt. Der Aufbau einer starken Bindung zum Menschen und das gegenseitige Vertrauen stehen im Mittelpunkt. Dennoch kommt auch das Spiel mit Artgenossen nicht zu kurz. Hier beginnt sozusagen der „Ernst des Lebens“!

Wir schaffen langsam Blickkontakt mit dem Hund, denn: Blickkontakt zum Menschen ist entscheidend für die Arbeit mit unseren Hunden. Ohne ihn werden von uns gegebene Kommandos zögernd oder gar nicht ausgeführt, da für den Hund der Geruch am Boden oder ein davonlaufender Hase oft viel interessanter ist.

Wir zeigen euch, wie ihr eure Teamgefährten motivieren könnt – sei es durch euren ganzen Körpereinsatz, eure Stimme, gemeinsames Spiel oder Belohnungen für „gute Taten“.

Gerne geben wir euch auch Tipps, wie ihr euren Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig auslasten und fördern könnt.

Kurz gesagt: Tausend Fragen … viele Antworten …!

Wir führen euch behutsam an verschiedene Übungen heran und legen Wert auf Spielpausen mit eurem Hund (körpernahes Spiel).

  • „Wie laufe ich Innen- und Außenkreise und wozu ist das gut?“
  • „Was ist die Grundstellung und worauf muss ich dabei achten?“
  • „Wie trainiere ich eine Kehrtwende?“
  • „Wie bringe ich meinem Hund bei, in einer Position zu verharren?“

Diese und viele weitere Übungen findet ihr unten als Download!

Was ihr mitbringen solltet!

  • Euch selbst, gute Laune und den Gedanken „mein Hund ist etwas Besonderes!“
  • Eine verstellbare Führleine
  • Halsband oder Geschirr
  • Ein tolles Spielzeug (ein Knoten, ein Ball mit Schnur – alles, womit man gut zerren kann)
  • Kleine weiche Leckerlis, etwa erbsengroß (die der Hund nicht lange kauen muss)

Trainingszeiten: Samstags, 14:00 Uhr

Übungen zum Download

Übungen für Junghunde/Youngsters zum Download (6 Downloads )